Behinderten dating

Das Ereignis fiel mit 156 potenziellen Frauen eher spärlich aus.

Wir haben eine Plattform für dich geschaffen, in der du gleichgesinnte Menschen kennenlernen kannst.Nach meiner Ansicht kann man auf Behinderten-Dating keinen Partner finden, da viele Profile nicht ausgefüllt sind.Willkommen auf - der Seite für Menschen mit Behinderung!Das sollte jedoch selber für sich entscheiden, ob es einen Wert ist, sich für eine Mitgliedschaft zu entscheiden.An Funktionen fehlt es den Mitgliedern jedenfalls nicht.

Behinderten dating

Hilfsbedürftige Menschen werden schnell übers Ohr gehauen.Bevor man sich für ein Abomodell entscheidet, sollte man im Hinterkopf behalten, dass es sich um ein Schweizer Unternehmen handelt.Es ist natürlich ein Kaufgrund, eine Premium-Mitgliedschaft abzuschließen, um Nachrichten lesen zu können.So beliebt wie das Dating-Portal tut, ist man dann leider doch nicht.Die Enttäuschung ist groß, wenn man in sein Postfach schaut.

Anstatt Nachrichten von Mitgliedern die dich gerne kennenlernen möchten, handelt es sich lediglich um Kontaktvorschläge.Der Betrag wird direkt komplett vom Konto abgebucht, das heißt bei einer 6-Monats-Mitgliedschaft wären direkt 149,94 Euro fällig. Den das Empfangen und Senden von Nachrichten an Mitglieder ist Premium-Mitgliedern vorbehalten. Dafür ist 39,90 Euro pro Monat viel zu hoch angesetzt.Vergrößern kann man die Bilder allerdings nur, wenn man selbst ein Profilbild von sich hochgeladen hat, wogegen nichts einzuwenden ist.Dies hört sich auf den ersten Blick natürlich gut an.Was jedoch negativ aufgefallen ist, dass man sich für ein Abomodell entscheiden und direkt seine Bankdaten angeben muss. Aus dem vermeintlichen Gratis-Monat wird somit ein kostenpflichtiger. Dies ist nicht nur eine Frechheit – sondern nennt man auch Abzocke.

Add comment

Your e-mail will not be published. required fields are marked *